Politische Mitbestimmung fördern – Juniorwahl der Klasse 8c 

8B67B6B0-1299-4270-AA66-C9A7481D92F7
5123B952-6167-42BB-ABBE-D66C0899D510
C1C45D89-F882-408D-B800-13F72B137B2E
C9E53172-926D-4B50-BED4-6519268D24E0
CF9693ED-13FB-48FF-9BE4-B81EB6E31CC3
E35ED3F8-E2B0-4C02-8F24-DAC834B5F379
F4127CD1-C676-4BC8-B749-300313E8B2AC
previous arrow
next arrow

Kommenden Sonntag wird ein neuer Landtag für das Land Nordrhein-Westfalen gewählt. Auch wenn die Schülerinnen und Schüler der achten Klasse an der Sekundarschule Höxter noch nicht wahlberechtigt sind, wurde dennoch politische Beteiligung möglichst anschaulich und realistisch erprobt. 

Politische Bildung ist ein wichtiger Schlüssel für nachwachsende Generationen. Durch die Juniorwahl wird nachweislich die Wahlbeteiligung von Jugendlichen und sogar deren Eltern gesteigert, der Nichtwähleranteil sinkt. 

Um eine fundierte Entscheidung treffen zu können, setzte sich die Klasse zuvor intensiv mit den Kandidaten und Parteien auseinander. Verschiedene Ziele wurden gegenübergestellt und diskutiert. Durch kurze Präsentationen konnten die Lernenden ihre Fähigkeiten im Präsentieren ausbauen, sich gestalterisch austoben und eigenen Interessen folgen. 

Durch die Juniorwahl wurde Demokratie erlebbar gemacht und der Wahlvorgang eingeübt. Unter der Wahlleitung von Denise Freitag, mit der Schriftführerin Tracy Schroedter, den Wahlleitern Mattes Albers und Elaine Exner mit Unterstützung von Shams Sultan, wurde die Wahl ein voller Erfolg und wir warten gespannt auf das Wahlergebnis in der kommenden Woche, um es mit unseren Ergebnissen zu vergleichen.