Entlassungsfeier der Sekundarschule Höxter

allg0
allg3
allg1
10a1
10a2
10a
10b
BM
10c
10c1
10c2
10d
10d1
10d2
allg10
allg11
allg9
allg8
allg7
allg6
allg5
allg4
allg2
previous arrow
next arrow
Shadow

Am vergangenen Mittwoch wurde der Abschlussjahrgang der Sekundarschule Höxter verabschiedet. Zum ersten Mal konnte die Zeugnisübergabe mit allen vier Klassen des 10. Jahrgangs gemeinsam in der Residenz Stadthalle Höxter gefeiert werden. 77 junge Frauen und Männer erhielten ihr Abschlusszeugnis am Ende der Klasse 10, wobei 29 Jugendliche den Hauptschulabschluss nach Klasse 10, 23 Schülerinnen und Schüler den Mittleren Schulabschluss und 23 Absolventen den Mittleren Schulabschluss mit Qualifikation erreichten. Außerdem wurde zwei Mal der Abschluss im Bildungsgang Lernen vergeben. Die Sekundarschule ist eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens, die den Bildungsweg länger offen hält. Alle Kinder und Jugendlichen sollen ihre Chancen und Begabungen optimal entfalten können, um den bestmöglichen Schulabschluss zu erreichen.

Schulleiter Uwe Scharrer begrüßte neben den anwesenden Entlassschülern ihre Eltern und Erziehungsberechtigten, das Kollegium der Sekundarschule Höxter sowie weitere Gäste. Dazu zählte Superintendentin Christiane Nadjé-Wirth, die in einem religiösen Impuls deutlich machte, dass das Schulheft „Sekundarschule“ nun geschlossen wird und die jungen Frauen und Männer ein neues, leeres Heft aufschlagen und gestalten werden. Ebenfalls gratulierte Bürgermeister Daniel Hartmann den Absolventinnen und Absolventen ganz herzlich zum bestandenen Schulabschluss. Er dankte auch den Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern für die geleistete Arbeit.

Bevor die Zeugnisse übergeben wurden, richteten neben den Klassensprecherinnen und Klassensprechern auch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer ganz persönliche Worte an die Anwesenden. Einige Kollegen begleiteten die Mädchen und Jungen durchgehend seit der 5. Klasse, sodass sich im Laufe der sechs Jahre eine enge Bindung aufbaute. Lächelnd wurden Anekdoten aus dem Schulalltag und von vergangenen Klassenfahrten ins Gedächtnis gerufen.

Nach der Zeugnisübergabe bat Schulleiter Uwe Scharrer zwei Absolventen zu einem besonderen Höhepunkt auf die Bühne: Mit einem Notendurchschnitt von 1,2 erhielt Lara Bongard das beste Abschlusszeugnis des Jahrgangs 2022. Dicht gefolgt mit einem Durchschnitt von 1,4 ist Knut Multhaup der beste Abschlussschüler. Unter großem Applaus bekamen beide einen Bücher-Gutschein überreicht. Sie werden nach den Sommerferien die gymnasiale Oberstufe besuchen und das Abitur anstreben.

Gemeinsam haben die Schülerinnen und Schüler eine ereignisreiche Schulzeit erlebt. Stets begleitet, unterstützt und gefördert durch ihre Lehrerinnen und Lehrer sowie das Team der Schulsozialarbeit. Dank einer umfangreichen Berufswahlvorbereitung und Dank persönlicher Leistungen haben sich die jungen Menschen qualifiziert für Ausbildungsstellen, für den Erwerb weiterer Schulabschlüsse bis hin zur Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe. Gemeinsam verließen die jungen Frauen und Männer die festlich geschmückte Stadthalle und trugen stolz ihr Abschlusszeugnis in den Händen.