Innovative Partnerschaft

Kooperation IHK – Schule – Wirtschaft zwischen Sekundarschule Höxter und Konrad Reitz Ventilatoren GmbH & Co. KG

Mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) und der Stadt Höxter unterzeichnen heute (01.09.2021) die Sekundarschule Höxter und das Unternehmen Konrad Reitz Ventilatoren GmbH & Co. KG eine Kooperationsvereinbarung IHK – Schule – Wirtschaft. Es ist die 243. von der IHK vermittelte oder direkt unterstützte Kooperation im IHK-Bezirk – und die erste seit Beginn der Corona-Pandemie. 

IMG_8510
IMG_8479
IMG_8466
IMG_8492
IMG_8501
previous arrow
next arrow

Als Schule freuen wir uns sehr über die Kooperation und die damit verbundene Unterstützung durch die Firma Reitz. Die Firma überreichte der Schule zudem einen Scheck über 1500,-€ für die Finanzierung der Logbücher – vielen Dank für diese Großzügigkeit!!

Als Schule des gemeinsamen längeren Lernens gestaltet die Sekundarschule in vielfältiger Weise individuelle Bildungswege mit den Schülerinnen und Schülern. Unser Augenmerk gilt in besonderer Weise der Entwicklung der beruflichen Orientierung. Ohne beruflichen Bezug wird einem zeitgemäßen Bildungsbegriff nicht Genüge getan. Überfachliche Kompetenzen gehören zu diesem Bildungsweg genauso dazu, wie die fachliche Qualifikation. Wir geben den Schülerinnen und Schülern Zeit, ihre individuellen Bildungswege zu entdecken und zu gestalten. Wir als Schule sind überglücklich, mit der Firma Reitz an diesem Weg weiter zu arbeiten. Diese Unterstützung wird das Netzwerk der Akteure stärken, die der nachwachsenden Generation die Hand reichen und so Halt dabei geben, die intendierte Ausbildungsreife zu erlernen und letztendlich demokratische Teilhabe zu ermöglichen.

„Als Stadt Höxter freuen wir uns sehr über die starke Verbindung zwischen Schule und regionaler Wirtschaft. Diese Kooperation ist sowohl für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule als auch für die Konrad Reitz Ventilatoren GmbH & Co. KG ein echter Gewinn. Die Jugendlichen erhalten die ersten Einblicke in die berufliche Praxis und das Unternehmen hat es selbst in der Hand, die Fachkräfte von morgen für ihre Berufe zu begeistern. Eine frühzeitige Fachkräftesicherung ist für die Stärkung des Standortes Höxter von hoher Bedeutung“, betont Höxters Bürgermeister Daniel Hartmann. „Ein besonderer Dank gilt daher auch der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, die die jungen Menschen wie auch die Firmen auf diesem Weg unterstützt.”